Viele SEO Tipps sind unsinnig

Inzwischen gibt es unzählie SEO Tools, die einem vermeintliche Fehler auf der eigenen Internetseite aufzeigen. Das meiste davon ist Blödsinn, wie Google jetzt bei einigen Details durchsickern lies.

Seiten können mehrere H1 Überschriften haben

Stur predigen einige SEO Tools, dass Seiten jeweils nur eine H! Überschrift haben dürfen. Google gab jedoch jetzt bekannt, dass Seiten durchaus auch mehrere Überschriften haben können.

Seiten können alte Tabellen enthalten

Auch alte Tabellen ohne CSS stellen kein Problem dar. Selbst solche Seiten, deren Layout auf Tabellenbasis funktioniert, können gut ranken.

Ladezeiten sind nicht so wichtig

Google selbst stellt ein Tool zur Ermittlung der Seitenladegeschwindigkeit bereit. Hier werden auch sofort Verbesserungsvorschläge angeboten. Will man die 100 Prozent erreichen, dann sind meistens umfangreiche Arbeiten notwendig. Google gab unlängst bekannt, dass die Seitenladegeschwindigkeit keine vorrangige Rolle spielt. Google gibt laut einem Tweet keinen Richtwert für die Antwortzeit eines Servers vor. Insgesamt sollte die Ladezeit einer Webseite nicht mehr als drei Sekunden betragen, weil sonst zu viele Benutzer abspringen.

Duplicate Content ist kein Problem

Oberstes Gebot aller SEO Tools ist das Vermeiden von Duplicate Content. Der stellt für Google entgegen allen Prophezeiungen jedoch für Google gar kein Problem dar. Es gibt zahlreiche Hilfestellungen, um selbst unbeabsichtigt doppelten Inhalt zu vermeiden. Dass man diesen oft großen Aufwand gar nicht betreiben muss, zeigt eine aktuelle Äußerung von Google